Unternehmen / Konsum

Richemont sind wieder einen Kauf wert

Analyse | Der Konzern präsentiert unerwartet gute Zahlen. Zudem will er im E-Commerce führend werden. Das sind vielversprechende Perspektiven.

Gleich zwei Mal innerhalb weniger Stunden hat Richemont ihre Aktionäre überrascht. Am späten Donnerstagabend gab der Genfer Luxusgüterproduzent bekannt, dass er zusammen mit dem chinesischen Internetkonzern Alibaba über 1 Mrd. $ in die Luxus-Onlineplattform Farfetch investiert. Am Freitagmorgen präsentierte der Uhren- und Schmuckhersteller ein Halbjahresergebnis, das die Erwartungen der Finanzanalysten deutlich übertraf. Als Reaktion avancieren die Richemont-Aktien trotz negativer Stimmung an den Börsen heute bis zu 10%.  In ihrem Sog legen auch Swatch Group etwas zu.

Zwar fiel der Umsatz zwischen April und September 26% auf 5,5 Mrd. €. Damit wurden die Konsensschätzungen von rund 5,1 Mrd. € aber deutlich übertroffen. Der Gewinn erreichte 159 Mio. €. Das entspricht verglichen mit der Vorjahresperiode einem Rückgang von 82%. Der Markt war aber von einem nur einstelligen Millionengewinn ausgegangen. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?