Unternehmen / Industrie

Der Kampf der grossen Rieter-Investoren

Rieter klagt gegen belgische VR-Mitglieder. Auf der Klägerseite Grossinvestor und VR Peter Spuhler, auf der angeklagten Seite VR und Grossinvestor Luc Tack.

Eklat bei Rieter. So etwas hat es in der Schweizer Wirtschaftsgeschichte noch nie gegeben. Darin sind sich alle einig. Der Verwaltungsrat des angesehenen Spinnmaschinenherstellers Rieter teilt in einem Communiqué mit, dass er gegen zwei Verwaltungsräte Strafanzeige erstattet. «Das ist ein extrem aussergewöhnlicher Fall, den es noch nie bei einer Publikumsgesellschaft gegeben hat, selbst nicht im Ausland», sagt Peter V. Kunz, Professor für Wirtschaftsrecht an der Universität Bern.

In der Mitteilung von Rieter heisst es: «Zur Wahrung der Interessen von Rieter wird der Verwaltungsrat gegen die beiden Verwaltungsratsmitglieder Luc Tack und Stefaan Haspeslagh Strafanzeige erstatten.» Zudem soll eine ausserordentliche Generalversammlung einberufen werden, an der die beiden abgewählt werden sollen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Max Joss 16.08.2021 - 20:25

Irgend jemand pflegt da einen sehr selektiven Umgang mit der Wahrheit. Affaire à suivre.