Unternehmen / Industrie

Rieter-Verwaltungsrat kauft Aktienpaket

100'000 Aktien wurden von einer nahestehenden juristischen Person eines Verwaltungsratsmitglieds gekauft.

(AWP) – Ein Mitglied des Rieter-Verwaltungsrates hat sich am Mittwoch im grossen Stil mit Aktien des Textilmaschinenbauers eingedeckt. Gemäss Offenlegungsmeldung an der Schweizer Börse SIX hat ein Verwaltungsratsmitglied, respektive eine nahestehende juristische Person 100’000 Rieter-Aktien gekauft.

100’000 Aktien entsprechen 2,1 % des Aktienkapitals von Rieter (RIEN 138.1 2.75%). Laut Offenlegungsmeldung hatte die Transaktion ein Volumen von 14,5 Mio. Fr. Pro Aktie wurden also 145 Fr. bezahlt.

Am Tag der Transaktion wurde an der Börse ein Kursplus von 1,6 % verzeichnet, nachdem die Rieter-Papiere seit Jahresbeginn einem Kurs-Auf-und-Ab ausgesetzt waren. So liegt der Jahreshöchstkurs des Wertpapiers bei 157,00 und das Kurstief bei 122,20 Fr. Momentan notiert es bei knapp 142 Fr.

Für die Transaktion in Frage kommen im Prinzip alle acht Mitglieder des Gremiums. Es ist allerdings naheliegend, dass insbesondere Stadler-Rail-Eigentümer Peter Spuhler oder der Industrielle Michael Pieper hinter der Transaktion stehen könnten. So besitzt Pieper über seine Beteiligungsgesellschaften bereits 11,52 P% an Rieter, Spuhler über die PCS Holding 19,14 %. Dies geht aus den letztmals publizierten Meldungen an die Offenlegungsstelle der SIX hervor.

Gerade Spuhler hatte nach dem Börsengang seiner Stadler Rail (SRAIL 47.42 1.59%) signalisiert, dass er Erlöse aus dem IPO in Industrieunternehmen investieren wolle.

Rieter konnte für eine Stellungnahme nicht erreicht werden.

Die komplette Historie zu Rieter finden Sie hier.  »

Leser-Kommentare