Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier FuW-Risk-Portfolio
Unternehmen / Schweiz

Risk-Portfolio erreicht Rekordstand

Binnen eines Jahres legt das Risk-Portfolio 35% an Wert zu – auch dank AMS. Neu werden Swatch Group gekauft, und die Position in Burckhardt Compression wird erhöht.

Der Einstieg in die Aktien des Sensorentwicklers AMS im letzten Herbst war goldrichtig. Damals hatten die Aktien eine einjährige Baisse, gefolgt von einer trendlosen Seitwärtstendenz hinter sich. Die Konsolidierung des Kurses – und der Erwartungen der Investoren –, gepaart mit der Vorwärtsstrategie des Unternehmens, die sich in einer geschickten Akquisition manifestierte, waren die Gründe für den damaligen Kauf. Er hat sich schneller ausbezahlt, als realistischerweise zu erwarten war.

Die Anfang dieses Jahres erfolgte Aufstockung der zweiten Technologieaktien-Position im Risk-Portfolio, U-Blox, hat sich ebenfalls ausbezahlt. Obwohl das Unternehmen kurz darauf eine Gewinnwarnung durchgab, haben sich die Kurse rasch wieder erholt.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?