Märkte / Makro

Robuste Anlegerfreude ist ein Warnsignal

Keine Euphorie, aber auch kein Pessimismus: Das zeigen Indikatoren für das Sentiment bei den Aktieninvestoren. Die Absturzgefahr wächst dadurch.

Am Stand der Börsenindizes ist weiterhin wenig davon zu sehen – dabei ist klar, dass das globale Wirtschaftswachstum unter den Einschränkungen des Waren- und Dienstleistungsverkehrs leiden wird. Der US-Leitindex S&P 500 notiert über 4,5%, der Weltindex MSCI World 3% höher als zu Jahresanfang. Verschiedene Indikatoren weisen auf eine überraschend robuste Stimmung bei den Investoren hin. Wäre das Anlegersentiment zu gut, wäre das Grund zur Sorge: Denn viel Optimismus kann zu Übertreibungen führen. Schlechte Nachrichten würden ignoriert, die Fantasie würde mit den Anlegern durchgehen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.