Unternehmen / Gesundheit

Rückkauf Roche-Aktien von Novartis vollzogen

Der Pharmakonzern hat den angekündigten Rückkauf von Roche-Aktien, die im Besitz des Konkurrenten Novartis waren, abgeschlossen.

(AWP) Der Pharmakonzern Roche hat den vor einigen Wochen angekündigten Rückkauf von Roche-Aktien, die im Besitz des Konkurrenten Novartis (NOVN 79.37 -0.38%) waren, abgeschlossen. Dafür wendete Roche rund 19 Mrd. Fr. auf.

In Erfüllung des Beschlusses der ausserordentlichen Generalversammlung vom 26. November 2021 seien gut 53 Mio. Aktien von Novartis zurückgekauft und der entsprechende Betrag an Novartis überwiesen worden, teilte Roche am Montagabend mit. Die Aktien sollen nach Durchführung des entsprechenden Verfahrens vernichtet werden.

Wie bereits mitgeteilt, ändere die Transaktion nichts am kommunizierten Ausblick für das Gesamtjahr. Roche erwartet demnach weiterhin ein Verkaufswachstum im mittleren einstelligen Bereich zu konstanten Wechselkursen. Für den Kerngewinn je Titel wird ein Wachstum zu konstanten Wechselkursen angestrebt, das weitgehend dem Verkaufswachstum entspricht. Roche ist zudem weiterhin bestrebt, die Dividende auch für 2021 in Schweizer Franken zu erhöhen.

Roche hat für seine Aktien aus dem Novartis-Bestand rund 19 Mrd. Fr. bezahlt. Für Novartis sind das in der Berichtswährung US-Dollar rund 20,7 Mrd. Man habe den Betrag erhalten, teilte Novartis in einer eigenen Meldung mit.

Leser-Kommentare