Unternehmen / Gesundheit

Roche: Rasche Zulassung für Lungenkrebs-Mittel

In den USA hat der Basler Pharmakonzern ein beschleunigtes Zulassungsverfahren für Tecentriq bei bestimmtem Lungenkrebs erhalten.

(AWP) Roche (ROG 224.55 0.25%) hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA für sein Immuntherapeutikum Tecentriq den Status «Priority Review» erhalten, also ein beschleunigtes Zulassungsverfahren. Dabei geht es um den Einsatz des Wirkstoffs in Kombination mit Avastin (Bevacizumab), Paclitaxel und Carboplatin (Chemotherapie) als Erstlinientherapie für Patienten mit metastasierendem nicht zu den Plattenepithelkarzinomen zählenden nicht-kleinzelligen Lungenkrebs (NSCLC).

Wie Roche in der Medienmitteilung vom Montag weiter erklärt, werde mit einer Entscheidung der FDA am 05. September gerechnet. Die Behörde erteilt Kandidaten ein beschleunigtes Zulassungsverfahren, bei denen sie für die Patienten eine deutliche Verbesserung gegenüber der gängigen Behandlungsmöglichkeiten sieht.

Tecentriq ist in den USA bereits zur Behandlung von Patienten mit dieser bestimmten Form von Lungenkrebs zugelassen, bei denen sich die Krankheit während oder nach einer Chemotherapie weiterentwickelt hat. Zudem weisen die Tumore dieser Patienten entweder eine ALK- oder eine EGFR-Mutation auf, heisst es weiter.

Die komplette Historie zu Roche finden Sie hier. »

Leser-Kommentare