Unternehmen / Gesundheit

Roche verstärkt Onkologieportfolio

Der Pharmakonzern kauft das auf Krebstherapien spezialisierte US-Unternehmen Ignyta. Die Transaktion hat ein Volumen von 1,7 Mrd. $.

(AWP/KUE) Der Pharmakonzern Roche erweitert sein Portfolio in der Krebstherapie und kauft das US-Unternehmen Ignyta. Die Gesellschaft sei auf Krebserkrankungen spezialisiert, die durch seltene genetische Veränderungen verursacht seien, teilte der Konzern mit. Beide Unternehmen haben am Freitag bekannt gegeben, eine verbindliche Übernahmevereinbarung abgeschlossen zu haben. Der Ignyta-Verwaltungsrat steht dem Angebot freundlich gegenüber und empfiehlt seinen Aktionären, ihre Titel anzudienen.

Roche bezahlt für die am Nasdaq kotierte Ignyta 27 $ je Aktie in bar, was einer Bewertung von 1,7 Mrd. $ entspricht. Damit bieten die Basler einen Aufschlag von 74% im Vergleich zum Schlusskurs vom 21. Dezember. Analysten gehen davon aus, dass die Übernahme zustande kommt, Roche will sie im ersten Halbjahr 2018 abschliessen. Finanziert werden soll die Akquisition mit frei verfügbaren Mitteln und der Ausgabe eines Commercial Paper (also einer kurzfristigen Schuldverschreibung), wie eine Sprecherin auf Anfrage von AWP sagte.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare