Unternehmen / Gesundheit

Die Nagelprobe für Roche kommt erst

Analyse | Der Pharmakonzern hat die Konkurenz durch Nachahmerprodukte bislang gut pariert. Das könnte sich 2019 ändern.

Roche hat auch im Schlussquartal 2018 die Skeptiker Lügen gestraft. Entgegen der Prognose von Finanzanalysten schwächte sich das Wachstum nicht ab.

Umsatz, Kerngewinn für das Gesamtjahr und Dividende stiegen mehr als erwartet. Ohne den günstigen Effekt der US-Steuerreform kletterte der bereinigte Gewinn 8%, also etwas mehr als der Umsatz. Im Vergleich mit Novartis, die einen Tag früher Zahlen präsentiert hatte, schneidet Roche punkto Wachstumsraten besser ab.

Das fand an der Börse ein gutes Echo. Die Titel avancierten mehr als 2%.

Patentabläufe in den USA

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare