Unternehmen / Gesundheit

Roivant will Moderna toppen

Die Basler Gesellschaft plant den grössten Biotech-Börsengang aller Zeiten.

Trendig durch Fusion mit einer Spac (Special Purpose Acquisition Company) will die in Basel domizilierte Roivant Sciences an die Nasdaq. Beim Börsengang, der im dritten Quartal stattfinden soll, würden der erst 2014 gegründeten Biotech-Gesellschaft 611 Mio. $ zufliessen. Es wäre gerade genug, um den bisherigen IPO-Rekord der Branche knapp zu übertrumpfen. Moderna hatte vor zweieinhalb Jahren 604 Mio. $ gelöst.

Roivant käme auf einen Börsenwert von 7,3 Mrd. $, inklusive 2,3 Mrd. in bar. Die liquiden Mittel werden den Betrieb bis zum Jahr 2024 gewährleisten, heisst es in der Mitteilung vom Montag. Der Börsengang ist zunächst als exklusive Veranstaltung für die bisherigen Roivant-Aktionäre sowie die Montes Archimedes Acquisition Corp. gedacht, den Börsenmantel, der bereits an der Nasdaq gelistet ist und der über 411 Mio. $ verfügt. Danach können alle Anleger zugreifen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare