Unternehmen / Gesundheit

Roche verlängert Frist für Spark-Kauf erneut

Nach zuletzt positiven Tönen aus den USA im Zusammenhang mit der Übernahme der US-Gentherapiefirma Spark Therapeutics gibt sich Roche nun bis Ende November Zeit.

(AWP) Roche (ROG 301.9 0.68%) geht mit seiner Übernahmeofferte für den US-Genspezialisten Spark Therapeutics in die nächste Runde. Wie der Pharmakonzern am Dienstag mitteilte, wurde die Frist nun bis zum 25. November 2019 verlängert. Ansonsten wäre die Frist am morgigen Mittwoch abgelaufen. An den Konditionen wurde sonst nichts geändert.

Demnach bietet Roche den Spark-Aktionären auch weiterhin 114,50 $ je Spark-Aktie. Den Zukauf würde sich der Pharmakonzern dann mehr als vier Mrd. $ kosten lassen.

Mit der Verlängerung reagiert Roche den Angaben zufolge auf die Untersuchungen der britischen und der US-Wettbewerbsbehörden. Während aus den USA zuletzt positive Töne zu hören waren, hat die britische Wettbewerbsbehörde (CMA) eine genauere Untersuchung angekündigt.

Zuletzt waren Roche etwa 20,3% der ausstehenden Spark-Aktien angedient worden.

Leser-Kommentare