Unternehmen / Gesundheit

Santhera wird Halbjahresbericht verspätet vorlegen

Mit der Genehmigung der SIX darf das Biopharmaunternehmen seinen Halbjahresbericht erst Mitte Oktober vorlegen.

(AWP) Das Biopharmaunternehmen Santhera (SANN 1.33 +2.15%) wird seinen Halbjahresbericht erst Mitte Oktober vorlegen. Die Regulierungsstelle der Schweizer Börse SIX habe dem Unternehmen gestattet, den Zwischenbericht für die ersten sechs Monate 2021 spätestens am 15. Oktober vorzulegen, teilte Santhera am Freitag mit.

Die Verspätung gehe mit den Kapitalbeschaffungsmassnahmen der letzten Wochen einher, hiess es weiter. So sei man nach dem erfolgreichen Abschluss der Eigenkapitalfinanzierung dabei, den Halbjahresbericht 2021 zu vervollständigen. Auch die Revisionsstelle nehme die letzten Prüfungshandlungen vor mit speziellem Fokus auf die Finanzierung.

Santhera hatte bereits am 20. September die wichtigsten vorläufigen, ungeprüften Finanzergebnisse für die sechs Monate veröffentlicht.