Unternehmen / Ausland

Saudi-Arabien startet Mega-Börsengang

Der Ölgigant Aramco soll an die Börse. Das Staatsunternehmen hat von der nationalen Aufsichtsbehörde grünes Licht erhalten.

(Reuters) Saudi-Arabien steuert mit dem weltgrössten Ölkonzern Aramco auf einen der grössten Börsengänge aller Zeiten zu. Das Staatsunternehmen erhielt am Sonntag von der nationalen Aufsichtsbehörde grünes Licht für eine Notierung am heimischen Aktienmarkt. Ein konkreter Zeitplan für den bereits seit rund drei Jahren avisierten Sprung auf das Handelsparkett wurde zunächst nicht genannt. Vorerst könnten Insidern zufolge 1 bis 2% der Anteile platziert werden. Im Gespräch sei dabei ein Emissionsvolumen von 20 Mrd. bis 40 Mrd. $. Damit könnte es der bislang grösste Börsengang der Welt werden. Seit 2014 hält der chinesische Internet-Riese Alibaba mit 25 Mrd. $ den Spitzenplatz. Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman will mit den Einnahmen den Umbau der Wirtschaft vorantreiben und das Königreich weniger abhängig vom Öl- und Gasgeschäft machen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?