Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Sberbank will keine Bank mehr sein

1 / 4
Vom Tief, das auf die Spannungen nach der Krim-Annexion 2014 folgte, hat sich die Bewertung von Sberbank erholt. Gemessen am eigenen Buchwert und am Kurs-Gewinn-Verhältnis ist sie ­allerdings immer noch günstig bewertet. Anleger können auf die positive Entwicklung der ­russischen Binnenwirtschaft setzen, weiteres Kreditwachstum ist noch nicht eingepreist. Dazu kommen eine höhere Visibilität in Bezug auf die Strategie und das angestrebte Wachstum des Technologiegeschäfts, was die Valoren ebenfalls stützen dürfte.
Die Coronakrise hat Russland hart getroffen. 2020 brach die Wirtschaft im Land um 3,5% ein. Das hat auch die halbstaatliche Sberbank zu spüren bekommen. Aufgrund von höheren Rückstellungen rapportierte sie einen im Vergleich zu 2019 tieferen ­Ertrag und Gewinn. Ihrer Effizienz konnte dies jedoch kaum etwas anhaben. Das Kosten-Etrags-Verhältnis stieg im selben Zeitraum nur leicht, Bloomberg weist ­dafür einen Wert von 38,9% aus. Ob 2021 bereits Rückstellungen aufgelöst wurden, werden die Halbjahreszahlen zeigen.
Trotz Corona hat sich in Russland kein Rückgang bei den Krediten abgezeichnet. Getrieben wird das Wachstum vor allem durch Privatkunden, namentlich durch die Nachfrage nach Hypotheken. Die wachsende Bilanz ist mit einer soliden Eigen­kapitalisierung unterlegt. Sberbank ­verfügt über eine Kernkapitalquote von 13,5%. Entgegen kommt ihr auch die ­momentane Geldpolitik der russischen Zentralbank, die aufgrund der Inflation den Leitzins weiter erhöhen wird. Das lässt den Zinsertrag steigen. Gestiegen ist zuletzt auch der Goodwill. Das ist auf diverse Zukäufe und Joint Ventures insbesondere im Techbereich zurückzuführen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin