Unternehmen / Industrie

S+B erneuert Verwaltungsrat radikal

Analyse | Das achtköpfige Gremium der Stahlgruppe soll an der kommenden Generalversammlung sechs neue Mitglieder erhalten.

Nach der Neuordnung der Besitzverhältnisse zeichnet sich bei Schmolz + Bickenbach als Konsequenz davon nun auch ein radikaler Umbruch im Verwaltungsrat ab. Der Generalversammlung vom 28. April werden nicht weniger als sechs neue Mitglieder zu Wahl vorgeschlagen. Zur Wiederwahl stellen sich einzig Jens Alder, als Mitglied und als Präsident, sowie Adrian Widmer, Finanzchef von Sika.

Der prominenteste Abwesende auf der Wahlliste ist Martin Haefner, der bisherige Vizepräsident. Haefner hat massgeblich an der Rekapitalisierung von Schmolz + Bickenbach (S+B) mitgewirkt und ist damit zum grössten Aktionär des Speziallangstahlherstellers aufgestiegen. Er wird seine Interessen künftig delegieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare