Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Die Möglichkeiten sind enorm, was Virtual und Augmented Reality angeht. Doch wie bei jeder neuen Technik wird sich auch hier nicht alles durchsetzen.

Selten waren die Erwartungen an eine Technologie so gross. Augmented und Virtual Reality sollen das Arbeitsleben ebenso revolutionieren wie das Private. Viele experimentieren, einige Hoffnungen werden sich erfüllen, andere platzen. Ein Blick auf das, was schon möglich ist – und bald sein wird.

Die Fiktion

Ein Forscher steht mit einer unförmigen Haube auf dem Kopf vor einem Bildschirm. Er trägt Kopfhörer, starrt scheinbar ins Leere. Oben an der Haube befinden sich elektrische Vorrichtungen. Der Wissenschaftler trägt mit Metallplatten bestückte Handschuhe. Auf dem Display sieht er eine DNS-Sequenz, bewegt den Strang durch blosses Drehen seiner Hände. Eine Stimme aus dem Off: «Virtuelle-Realität-Displays zeigten uns die Lücken im DNS-Strang.» Der Forscher arbeitet nicht mit irgendwelchen Molekülen – er konstruiert das Erbmaterial von Tieren, die seit Millionen Jahren ausgestorben sind. «Jetzt endlich konnten wir ein Dinosaurierbaby erschaffen», heisst es aus dem Hintergrund.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Weitere Artikel aus dem Dossier «Terra Incognita»

Alle Artikel »