Unternehmen / Konsum

Schwungvoller Start ins Jahr

Tourismustitel und Bergbahnaktien stehen im Bann des Coronavirus.

ANDREAS LANGENEGGER

Die Kursrally an den Aktienmärkten wurde im Januar mit dem Ausbruch des Coronavirus in China abrupt unterbrochen. An den Hauptbörsen wurden wegen dieser Unsicherheiten die Kursgewinne von über 3% seit Jahresbeginn wieder zunichtegemacht. Der SPI Extra notierte per Ende Januar nur knapp über dem Stand von Anfang Jahr.

Der ausserbörsliche Aktienmarkt zeigte sich in diesem Umfeld weniger volatil. Zum Monatsende lag der von der Berner Kantonalbank (BEKB) errechnete Index OTC-X Liquidity dennoch mit 0,5% im Minus. Die Handelsaktivitäten waren sehr schwungvoll. Insgesamt verzeichnete die Handelsplattform OTC-X im Januar 1043 Abschlüsse. Das Handelsvolumen erreichte mit 14,8 Mio. Fr. ebenfalls einen soliden Wert. Die Transaktionen im ausserbörslichen Markt waren breit abgestützt. Allerdings zeigt sich bei einer Betrachtung der Subindizes, dass besonders die Tourismus- (–2,7%) und die Bergbahnbranche (–2,2%) Federn lassen mussten. Beide Branchenindizes hatten im letzten Jahr allerdings auch überdurchschnittlich gewonnen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.