Unternehmen / Finanz

Börsenkandidat Sensirion zielt hoch

Die Aktien des Sensorspezialisten sollen am 22. März in den Börsenhandel kommen. Der Angebotspreis setzt hohes Wachstum voraus.

Das Börsendebüt von Sensirion rückt näher. Die Stäfner Spezialisten für Umwelt- und Durchflusssensoren wollen ihre Aktien am Donnerstag, 22. März, unter dem Kürzel SENS erstmals an der SIX in den Handel geben. Die Titel gehen mit einer sportlichen Bewertung ins Rennen: Sie sollen zwischen 28 und 36 Fr. pro Stück kosten.

Das würde dem Unternehmen eine Börsenkapitalisierung zwischen 404 und 503 Mio. Fr. geben (ohne Mehrzuteilungsoption – Greenshoe – von bis zu 15%). Die Gesellschaft wäre damit von der Mitte der Preisspanne ausgehend für 2018 geschätzt den 17-fachen Betriebsgewinn (Ebitda) oder den 2,6-fachen Jahresumsatz wert.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare