Unternehmen / Immobilien

SF Urban Properties wagt kreativen Ansatz

Das Immobilienunternehmen beschreitet in Basel unterschiedliche Wege, um die Mietbasis zu stärken.

SF Urban Properties heisst die Immobiliengesellschaft SFPI seit der Generalversammlung im April. Der neue Name unterstreicht, wo sie ihren Investitionsschwerpunkt sieht: in städtischen Zentrumsregionen. Auf Zürich und Basel konzentrieren sich 57 bzw. 33% des Liegenschaftenportfolios im Gesamtwert von 645 Mio. Fr. Der Investorentag in Basel machte deutlich, dass das Unternehmen auch wagt, neue Wege zu beschreiten.

Da eine aufgelassene Fabrikhalle, dort ein Gebäude mit Büroräumen, dazwischen ein Sitzplatz mit Sonnenschirm und die Fahrbar, ein zur Bar umfunktionierter Eisenbahnwagen. Kunterbunt und keineswegs grossstädtisch präsentiert sich das von SF Urban Properties 2017 erworbene Walzwerk-Areal in Münchenstein/Arlesheim. Gut 53 Mio. Fr. hat das Unternehmen für das über 40 000 m² grosse Gewerbeareal bezahlt. Unter Vertrag sind mehr als 80 Mieter, hauptsächlich KMU.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare