Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Schweiz

SGS präsentiert zwiespältige Zahlen

Der Warenprüf- und Inspektionskonzern wächst im ersten Halbjahr, kann aber die Profitabilität nicht verbessern. Die Anleger reagieren enttäuscht.

Das Resultat für das erste Halbjahr 2017 von SGS hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. Zwar zeigte der Warenprüf- und Inspektionskonzern beim Umsatz das für das laufende Jahr angestrebte «solide organische Wachstum». Aber bei der operativen Marge ergab sich statt einer Steigerung ein leichter Rückgang. Das im Strategieplan bis 2020 angestrebte ambitionierte Margenziel bleibt damit in ziemlicher Ferne. Trotzdem zeigt das Management von SGS Zuversicht und hält an den Zielen fest.

Der Umsatz kletterte im ersten Semester 5% auf 3 Mrd. Fr. Gemäss Mitteilung von SGS gehen davon 3,4% auf organisches Wachstum zurück. Im Berichtszeitraum hat der Konzern vier Übernahmen durchgeführt, die zusammen 4 Mio. Fr. zum Umsatz beitrugen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.