Unternehmen / Schweiz

Sieg für Swisscom in Bern

Der Nationalrat hat die Entbündelung des Glasfasernetzes für Sunrise, UPC, Salt und Co abgelehnt.

(AWP) Sieg für die Swisscom: Der Nationalrat hat die Öffnung des Glasfasernetzes des «blauen Riesen» für die Konkurrenz abgelehnt. Damit schauen Sunrise, UPC, Salt und Co in die Röhre. Der Bundesrat hatte sich für eine Regulierung bei Marktversagen ausgesprochen.

Bei der Beratung des Fernmeldegesetzes folgte der Rat am Donnerstag mit 127 zu 57 Stimmen seiner Kommission und strich einen Kernartikel des Gesetzes. Die einzelnen Fraktionen stimmten nicht geschlossen.

Der Bundesrat möchte zur Förderung des Wettbewerbs Fernmeldedienstanbieterinnen verpflichten können, anderen gegen eine angemessene Entschädigung den Zugang zu den gebäudeinternen Fernmeldeinstallationen zu gewähren – und zwar nicht nur zu Kupferleitungen, sondern auch zu Glasfaseranschlüssen. Der Zugang auf die sogenannte letzte Meile ist aus seiner Sicht eine essenzielle Voraussetzung für Wettbewerb und Wahlfreiheit.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?