Unternehmen / Gesundheit

Siegfried-CEO: «Wir mussten intensiv verhandeln»

Wolfgang Wienand, CEO des Pharmaauftragsfertigers, sucht nach der Übernahme zweier Novartis-Werke nach weiteren Kaufobjekten.

Mit dem Auftrag zur Abfüllung eines Coronaimpfstoffs und der Übernahme zweier Werke von Novartis hat Siegfried auf sich aufmerksam gemacht. Sie ist zum fünftgrössten Pharmaauftragsfertiger aufgestiegen. Grösse spielt in diesem Geschäft eine Rolle, da sie Angebote auf einer breiten technologischen Basis sowie redundante Produktionskapazitäten ermöglicht. Im Interview erklärt CEO Wolfgang Wienand, wie das Unternehmen weiter wachsen soll.

Herr Wienand, BioNTech, deren Corona­impfstoff Siegfried abfüllen wird, und ­Moderna haben sehr gute erste Wirksamkeitsdaten vorgelegt.
Das sind wirklich super Nachrichten. Die Pandemie bringt uns alle – als Gesellschaft, als Firma, aber auch im Privaten – an unsere Grenzen. Nun erscheint eine Lösung am Horizont. Wir sind stolz und freuen uns, dass wir unseren Beitrag dazu leisten können. Wir tun alles, damit unser Standort in Hameln für BioNTech ab Juli 2021 bereit ist. Das ist eine grosse Herausforderung, weil wir in Rekordzeit zusätzliche Kapazitäten aufbauen müssen. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare