Unternehmen / Industrie

SIG-CEO: «Haben Raum für Marktanteilsgewinne»

Rolf Stangl, CEO des Verpackungsspezialisten SIG Combibloc, sieht Wachstumschancen in den Schwellenländern und in veganen Milchsorten.

Vor gut einem Jahr ist SIG Combibloc, nach Jahren im Besitz von Private-Equity-Investoren, wieder an die Börse gekommen. Im laufenden Jahr gehören die Valoren zu den besten Performern am Schweizer Aktienmarkt. Der Verpackungsspezialist profitiert dank seines flexiblen Angebots von den sich rasch wandelnden Schwellenländermärkten. In Sachen Nachhaltigkeit sieht er sich ebenfalls vorne.

Herr Stangl, nach dem IPO tauchte die SIG-Aktie unter den Ausgabepreis. Erst im Frühling sprang der Funke über. Der Kurs ist seither 35% gestiegen. Was war der Grund für die heftige Trendwende?
Wahrscheinlich gab es mehrere Gründe. Einerseits geriet die Börse im Herbst 2018 in eine Korrektur, anderseits verlangt unser Geschäftsmodell vielleicht ein genaueres Hinschauen, um es zu verstehen. Das ist mittlerweile passiert, Analysten und Investoren haben uns auf dem Radar.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.