Unternehmen / Industrie

SIG Combibloc vergrössert Standbein in China und Asien

Die Akquisition von Evergreen Asia stärkt die Präsenz in China, wo die Milchnachfrage steigt.

Mit einem sinnvollen Zukauf erweitert der Verpackungshersteller SIG Combibloc seine Präsenz in China und Asien. Wie das Unternehmen mitteilte, übernimmt es von Pactiv Evergreen deren Frischproduktegeschäft Evergreen Asia. Dieses liefert Abfüllanlagen, Kartonverpackungen, Verschlüsse und Dienstleistungen für Frischprodukte, hauptsächlich Milch, und betreibt Produktionsanlagen in China, Südkorea und Taiwan.

Der Jahresumsatz 2021 dürfte rund 142 Mio. € erreichen, als bereinigter Ebitda werden 25 Mio. € genannt. In China erzielt das Unternehmen etwa den halben Jahresumsatz und sieht sich als marktführend. Der übrige Umsatz kommt grossteils aus Südkorea und Taiwan. Der Umsatz entspricht rund 7% des SIG-Gruppenumsatzes. Der Zukauf soll vom ersten Jahr an positiv auf Cashflow und Gewinn pro Aktie wirken.

Neue Produkte geplant

Durch den Zukauf will SIG das Geschäft mit bestehenden Kunden ausbauen und die Kundenbasis erweitern. Evergreen Asias Angebot an Frischmilchverpackungen ergänzt das SIG-Portfolio aseptischer Verpackungen, welches bisher eher auf kleinere Grössen fokussierte, mit grösseren Verpackungsvolumen. Dank der lokalen Präsenz von Forschung und Entwicklung ist die Lancierung weiterer Verpackungsformate für Frischmilchprodukte geplant.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?