Unternehmen / Industrie

Sika spricht mit Investoren

Die Sika-Führung ist bereit zum Dialog und will am Mittwoch mit Investoren die geplante Transaktion mit dem französischen Konzern Saint-Gobain diskutieren.

(AWP) Die Aktien des Bauchemie- und Klebestoffherstellers Sika sind am Mittwoch in einem erneut schwach tendierenden Gesamtmarkt fester in den Handel gestartet. Der VR-Präsident Paul Hälg und CEO Jan Jenisch sprechen in London mit Investoren und nehmen Stellung zu den Vorkommnissen der vergangenen Woche, die durch die «unfreundliche» Übernahme der Kontrollmehrheit durch den französischen Konzern Saint-Gobain ausgelöst wurden. Sollten die von Sika präsentierten Vorschläge Gehör finden, könnte das Management vom angedrohten Rücktritt absehen, meint ein Analyst. Die versöhnlichen Töne und Vorschläge werden von den Anlegern mit Kursavancen goutiert.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare