Unternehmen / Industrie

Sika mit Rekordabschluss

Analyse | Der Bauchemiekonzern gewinnt weltweit Marktanteile und wächst profitabel. Der Abschluss der grössten Transaktion seiner Geschichte steht bevor.

So, wie das Geschäftsjahr 2021 begonnen hat, ist es für den Bauchemiekonzern auch zu Ende gegangen: mit einem Umsatzrekord. Von Quartal zu Quartal meldete das Unternehmen aus der Innerschweiz deutlich zweistellige Wachstumsraten und erreicht für das Gesamtjahr 9,24 Mrd. Fr. Umsatz, was einem Plus von 17,3% (in Landeswährungen 17,1%, organisch 15,1%) entspricht. Die eigene Wachstumsprognose von 13 bis 17% wurde damit übertroffen. Im Vorjahr fiel der Erlös pandemiebedingt und wegen negativer Währungseinflüsse mit einem Minus von knapp 3% zwar etwas zurück, doch auch der Vergleich mit dem ungestörten Jahr 2019 beeindruckt mit einem Zuwachs von 14%.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?