Unternehmen / Finanz

SIX will Cyberschutz für Banken übernehmen

Die Börsenbetreiberin sieht im Bereich Cybersicherheit grosses Potenzial. Sie will den gesamten Schweizer Finanzplatz schützen.

(AWP) Die SIX wittert ein grosses Geschäft im Bereich Cybersicherheit. Weil der Skaleneffekt enorm wäre, will die Börsenbetreiberin die Schutzmassnahmen für die Schweizer Banken übernehmen.

Cyberkriminalität gelte als eines der bedeutendsten Betriebsrisiken der Branche, liess sich SIX-Chef Jos Dijsselhof in dem am Dienstag veröffentlichten «Cyber Security Report 2019» der Börsengruppe zitieren. «Um dieses Risiko in den Griff zu bekommen, müssen wir als Finanzplatz Schweiz unsere Kräfte bündeln.» Gerade die Banken-Infrastruktur sei besonders «systemkritisch» und müsse sorgfältig geschützt werden, hiess es im Bericht.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?