Unternehmen / Gesundheit

Skan erwirbt weitere Aktien von Aseptic

Die Medizintechnikfirma schliesst die erste Tranche der Beteiligungserhöhung an Aseptic ab.

(AWP) Die Skan-Gruppe hat einen ersten Meilenstein ihrer angekündigten Beteiligungserhöhung an der Firma Aseptic Technologies erreicht. Skan (SKAN 55.70 +0.00%) hat laut einer Mitteilung vom Montag weitere 20% der Aktien von Aseptic von der Miteigentümerin Société Régionale d’Investissement de Wallonie (SRIW) erworben und hält damit nun einen Anteil von 80%.

Wie Skan bereits im Frühling angekündigt hat, soll der Anteil bis 2026 sogar auf 90% ansteigen. Dafür werde Skan zwischen 2023 und 2026 zwei weitere Tranchen von je 5% an dem in der biopharmazeutischen Industrie tätigen Unternehmen übernehmen. SRIW werde die restlichen 10% behalten.

Die belgische Tochter Aseptic ist für Skan gemäss der Mitteilung von strategischer Bedeutung. Sie produziert automatisierte, robotergestützte Prozesslösungen zur Befüllung geschlossener Ampullen für Anwendungen in der Zell- und Gentherapie. Damit ziele sie auf ein stark wachsendes therapeutisches Segment ab. Die Kunden von Aseptic Technologies haben gemäss den Angaben über 300 Wirkstoffe in Forschung und klinischen Studien, mehrere davon in der letzten Entwicklungsphase vor der Marktzulassung.

Leser-Kommentare