Unternehmen / Gesundheit

Skan wagt den Sprung

Analyse | Der Weltmarktführer für medizinische Isolatoren kommt Ende Oktober an die Börse. Er dürfte 1,1 Mrd. Fr. wert sein.

Nun wird es konkret: Skan kommt bereits in zehn Tagen an die Börse. Dabei werden rund 2 Mio. neue Aktien sowie gegen 2,8 Mio. bestehende Titel unter Investoren platziert. Die Preisspanne wurde auf 44 bis 55 Fr. festgelegt. Damit wird der global führende Hersteller von Isolatoren für die Pharma- und Biotech-Industrie mit 1 bis 1,25 Mrd. Fr. bewertet.

Auf Basis ihrer eigenen Prognose sollte Skan in diesem Jahr einen Umsatz von etwa 230 Mio. Fr. und einen operativen Gewinn auf Stufe Ebitda von rund 35 Mio. Fr. erreichen. Bezogen auf den Unternehmenswert (EV) von schätzungsweise 1 Mrd. Fr. ergäbe sich ein EV-Ebitda-Verhältnis 2021 von 28,5. Das ist hoch, liegt aber etwa 10% unter dem von Tecan. Ein Vergleich mit Direktkonkurrenten ist nicht möglich, da sie in privaten Händen oder Teil eines grösseren Gebildes sind.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare