Unternehmen / Schweiz

Small Caps: Die Titelselektion wird wichtiger

Der Optimismus der Unternehmen hat sich etwas abgeschwächt. Steigende Lohn- und Logistikkosten könnten den Druck auf die Margen erhöhen.

WOLFGANG GAMMA UND ANDREAS KÄLIN

Nach erfolgreichen Monaten werden nun auch die Engagements in den an der SIX kotierten Small Caps hinterfragt. Unter den Anlegern ist die Verunsicherung im zweiten Quartal gewachsen. Niemand kennt die Folgen des Handelsstreits zwischen den USA mit China und Europa. Dazu kam der Halbleitersektor unter die Räder, was auch Inficon,  VAT oder Comet zu spüren bekamen.

Seit Mitte April verloren die kleinkapitalisierten Werte etwas mehr an Boden als die im SMI geführten Blue Chips, etwas grösser war der Abstand zu den SMIM-Titeln. Der Small-Cap-Sektor als Ganzes ist keineswegs abzuschreiben, doch gewinnt die Titelselektion an Bedeutung. «Finanz und Wirtschaft» präsentiert eine Auswahl fünf kleinerer Titel als Top Picks sowie einen Überblick über weitere attraktive Small Caps. Die Mitte April vorgestellten fünf Top Picks (BKW, Inficon, Rieter, Vaudoise, Zur Rose) liegen seitdem im Schnitt marginal im Plus und damit in etwa gleichauf mit dem Swiss Performance Index (SPI), aber leicht besser als der SPI Small Cap.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare