Märkte / Makro

Small Caps im riskanten Höhenrausch

In Europa haben die Aktien kleinkapitalisierter Gesellschaften ihre grossen Wettbewerber distanziert. Nun ist Vorsicht angebracht.

Kleine Unternehmen, grosse Kursgewinne. So lautet im europäischen Aktienmarkt das Zwischenfazit für 2017. Der MSCI Europe SMID Cap Index, der knapp 1250 Valoren aus dem hiesigen Small- und Mid-Cap-Segment umfasst, kletterte seit Jahresbeginn rund 16% und markierte diese Woche ein neues Allzeithoch. Doch nun ist Vorsicht geboten – und Selektivität. Denn die Treiber, welche die relative Kursentwicklung der kleinkapitalisierten Titel beflügelten, dürften an Kraft verlieren. Zudem hat die Bewertung in vielen Märkten riskante Niveaus erreicht.

Dank der jüngsten Avancen haben die kleinkapitalisierten Werte in Europa ihre grossen Pendants deutlich hinter sich gelassen. Nicht in jeder Region ist aber dieses Kursbild erkennbar. In den Schwellenländern (EmMa) etwa haben die Small und Mid Caps seit Anfang 2016 stetig an Terrain eingebüsst. Ausgeglichener präsentiert sich die Lage derweil in den USA: Der Wahlsieg Donald Trumps schlug sich letztes Jahr in einer heftigen Small-Cap-Rally nieder, die jedoch rasch an Schwung verlor. Erst in den letzten Wochen haben die kleinen Werte wieder zulegen können.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare