Der aktuelle Bodenbildungsversuch des Swiss Market Index unterhalb der 12’100er-Marke wirkt bislang noch nicht überzeugend genug.

Der SMI  ist seit etwa einer Woche in einer Seitwärtsbewegung zwischen 12’050 / 12’100 auf der Unterseite und 12’300 auf der Oberseite. Damit hat er zwar seine Verlustserie unterbrochen, doch solange nicht auch mindestens die nächste Wendezone und stärkere Umsatzhäufung bei 12’350 / 12’400 zurückerobert wird, bleibt die Prognose bestenfalls moderat.

Auf der übergeordneten  Zeitebene ist die Vorhersage dagegen unbeeinflusst von den jüngsten Korrekturen unverändert gut, aber auch hier wäre eine Ausweitung der Gewinnmitnahmen bis an den Langfrist-Mittelkurs (violett) bei rund 11’750 keine Überraschung.

Trading-Idee: Die in den Vorwochen vorgestellten Long-Faktorzertifikate wie der Valor 57946549 der UBS  bleiben mittelfristig zunächst weiter haltenswert, wobei Teilgewinnmitnahmen ratsam sind. Zudem rückt immer stärker eine kurzfristige Absicherung in den Fokus, die beispielsweise mit dem Valor 48638470 umsetzbar ist. Das Papier verwandelt Indexverluste in Kursgewinne und verstärkt sie auch noch um das Vierfache.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare