Seinen vorläufig verfügbaren Bewegungsspielraum hat der SMI (SMI 9839.77 1.14%) durch den steilen Anstieg im bisherigen Wochenverlauf bereits vollständig ausgeschöpft. Da der entsprechende Kanal auf dieser Zeitebene jedoch weiter steigt (graue Fläche), ist spätestens am Montag wieder frisches Potenzial vorhanden bis an die Obergrenze des aktuellen Aufwärtstrends (grün) an der 10’100er-Marke.

Mittelfristig ist sogar erst über 10’200 der Rand der jeweiligen Schwankungs- und Trendkorridore dieser Zeitebene erreicht (blau, schwarz). Gleichzeitig zeigt sich zwischen 9600 und 9800 eine Häufung charttechnischer Orientierungslinien auf der Unterseite, die eine zuverlässige Bodenbildungszone darstellen dürfte.

Leser-Kommentare