Der Markt fällt wieder zurück in Richtung der ersten potenziellen Bodenbildungszone um 8700/8800. Vor dem Wochenende ist ein Ausbruch unter dieses Areal zwar das unwahrscheinlichere Szenario, doch ganz auszuschliessen ist es in der aktuell sehr nervösen Börsenphase nicht.

Dieser Unterstützungsbereich wird im Chart der Vorjahre gut erkennbar, ebenso wie die erste Hürde um 9050/9200, an der der SMI (SMI 8950.26 -0.72%) zur Wochenmitte nicht vorbeigekommen ist. Erst wenn sich auch darüber noch Käufer finden, bessern sich die Aussichten wieder – derzeit ist das nicht abzusehen.

Blickt man noch weiter zurück, findet sich der nächste mögliche Stabilisierungsbereich sogar erst um 8200/8330. Beispiele für passende Puts, um sich gegen die drohenden Verluste abzusichern, zeigt die Tabelle unten.

Leser-Kommentare