Der Swiss Market Index hat seine Erholungsbewegung an dem nun erreichten Kursniveau wie erwartet deutlich verlangsamt. Ist dies schon das Ende?

Die an dieser Stelle mehrfach getroffene Prognose eines markttechnischen Widerstands um 9000/9200 hat sich erfüllt, der Markt drehte dort bereits mehrfach wieder leicht nach unten. Ganz ausschliessen lässt sich ein weiteres Aufbäumen der Kurse bis an die nächste im Chart erkennbare Hürde um 9650 zwar bei der aktuellen Volatilität nicht, jedoch sollten Anleger sich nicht zu voreiligen Käufen hinreissen lassen. Ein erneuter Rückfall in Richtung 8500/8600 ist kurzfristig so gut wie sicher, ein Test der zuletzt als Kaufniveau wirksamen Zone um 8100/8200 zumindest zeitnah möglich.

Nach einer Entspannung ist das beste momentan denkbare Szenario ein erneuter Rückfall an die  jüngsten Tiefs, wobei sie nicht mehr unterschritten werden. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist jedoch gering. Erst im Bereich der 6500er-Marke steigen die Chancen einer nachhaltigen Bodenbildung, basierend auf Erfahrungen vergangener Crashs (rote Rechtecke).

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare