Märkte / Aktien

SMI schliesst nahe Tageshoch

Die Schweizer Börse legt zu Wochenbeginn zu. Avancen auf breiter Front. Nur Nestlé verlieren minimal. Helvetia profitieren. Der Dollar rutscht unter 0.99 Fr.

Grün dominiert heute die Kursticker: Die Schweizer Börse ist freundlich in die neue Handelswoche gestartet. Der Swiss Market Index SMI (SMI 8833.18 0.01%) eröffnete 0,4% im Plus. Der Leitindex konnte die Avancen auf hohem Niveau stabil halten und nahe dem Tageshoch von 9459 aus dem Handel gehen.

Der deutsche Leitindex Dax (DAX 12567.42 -0.19%) kletterte kräftig 1,6% nach oben. Auch in New York zogen die Börsen an. Der Dow Jones (Dow Jones 24599.86 -0.6%) stieg 0,7%. Das Börsenbarometer S&P 500 (SP500 2684.75 -0.88%) avancierte 0,6%. Und der technologielastige Nasdaq 100 (Nasdaq 100 6753.024 -1.17%) gewann ebenfalls 0,6%.

Lonza klar vorn

Alle zwanzig Schweizer Standardwerte legten bei Markteröffnung zu. Bis auf Nestlé (NESN 75.4 0.21%) konnten sie sich bis Börsenschluss im grünen Bereich halten. Besonders deutlich gewannen Lonza (LONN 245.3 1.78%). Auch ABB (ABBN 23.6 4.56%) und Sika (SIK 7425 -1.66%) erarbeiteten sich ein klares Plus.

Givaudan (GIVN 2199 -0.32%) avancierten. Der Aromen- und Riechstoffhersteller will in Frankreich akquirieren.

Auch die Papiere des Pharmaschwergewichts Roche (ROG 216.5 -0.02%) zogen an. Kleiner war das Plus bei Novartis (NOVN 77.28 -1.93%).

Helvetia gewannen

Zudem legten die Mid-Cap-Werte auf breiter Front zu. Der SMIM (SMIM 2561.076 0%) eröffnete 0,4% fester und stieg im weiteren Handelsverlauf noch.

Der Tech-Wert AMS (AMS 98.68 -5.25%) avancierte klar. Temenos (TEMN 118.9 0.59%) stiegen auf über 130 Fr., gaben dann aber den Gewinn her.

Die Aktien der Helvetia (HELN 595.5 0.51%) legten zu. Verwaltungsratspräsident Pierin Vincenz war mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.

Santhera (SANN 19.78 3.02%) setzten ihre Mini-Rally fort. Vom Tief bei gut 25 Fr. sind die Aktien des Biotech-Unternehmens nun deutlich entfernt.

Die in diesem Jahr ebenfalls arg gebeutelten Werte von Aryzta (ARYN 21.86 -4.67%) legten deutlich zu.

Bossard (BOSN 206.4 1.47%) waren nach der Korrektur der letzten Tage nicht zu bremsen.

LifeWatch (LIFE 14.8 1.37%) büssten massiv ein. Sie werden im Zuge der Übernahme am 29. Dezember dekotiert.

Asiens Märkte handelten gemischt

Die asiatischen Börsen starteten uneinheitlich in die neue Woche. In Japan verzeichneten die Märkte deutliche Kursgewinne. Der Leitindex Nikkei 225 sowie der breite Topix legten 1,6% zu.

In China verlor der Shanghai Composite hingegen 0,2%, während in Hongkong der Hang Seng 0,6% gewann und der Kospi in Südkorea auf der Stelle (–0,1%) trat.

Dollar wieder unter 0.99 Fr.

Der Euro notierte zur Schweizer Währung stabil. Der Kurs bei Börsenschluss lautete 1.1635 Fr. Zum Dollar handelte die europäische Einheitswährung klar stärker bei 1.1803 $. Der Greenback gab 0,5% ab und notierte zum Franken unter der Marke von 0.99 Fr. bei 0.9859 Fr.

Goldpreis fester

Der Goldpreis notierte fester. Die Unze des Edelmetalls kostete um 17.30 Uhr MESZ 1263 $. Das Barrel (159 Liter) der Sorte Brent (Brent 74.261 1.65%) lag bei gut 63 $. Das war eine Avance von 0,4%.

Leser-Kommentare