Märkte / Aktien

SMI geht mit Verlust in die Feiertage

Von wegen vorweihnachtliche Ruhe: Eine Vielzahl von Übernahmen bringt Schwung in den Handel an der Schweizer Börse. Der Euro erstarkt.

Mit einem Minus in die Weihnachtsfeiertage: Mit leichten Verlusten hat die Schweizer Börse den letzten Handelstag der Woche begonnen. Der Swiss Market Index SMI (SMI 8946.22 -0.55%) eröffnete 0,1% tiefer und weitete seinen Verlust aus.

An Wallstreet liessen es die Anleger ruhig angehen. Die Aktienindizes Dow Jones (Dow Jones 26562.05 -0.68%), Nasdaq und S&P 500 (SP500 2919.37 -0.35%) kamen kaum vom Fleck.

Pharmawerte im Minus

Die Aktien von Nestlé (NESN 79.76 -0.99%) stiegen. Der Nahrungsmittelkonzern soll gemäss Medienberichten beim Verkauf seines US-Süsswarengeschäfts vorwärtsmachen. Die «New York Post» meldete, dass Ferrero als Käufer 2 Mrd. $ bezahlen will. Das Medium stützte sich auf nicht namentlich genannte Quellen.

Zudem gewannen SGS (SGSN 2551 -1.12%) und Givaudan (GIVN 2370 -0.17%).

Derweil gaben die Werte der anderen beiden Schwergewichte, Roche (ROG 233 -0.91%) und Novartis (NOVN 81.8 -0.1%), ab.

Die Bankaktien um UBS (UBSG 15.815 -0.22%) und Credit Suisse (CSGN 15.165 -0.66%) schlossen leichter.

Übernahmen dienten als Treiber

Tamedia (TAMN 121 -0.41%) und Goldbach Group (GBMN 35.4 0.43%) eröffneten beide kaum verändert. Die Tamedia-Titel legten in der Folge aber klar zu. Der Zürcher Medienkonzern hat ein öffentliches Kaufangebot für die Werbevermarkterin vorgelegt.

Mobilezone (MOB 11.32 -0.18%) verloren. Der Handyverkäufer hatte eine Kapitalerhöhung angekündigt, um die Übernahme des deutschen Telekommunikationsanbieters TPHCom stemmen zu können.

Die Titel der Liechtensteiner Landesbank LLB (LLB 64.6 -0.46%) stiegen markant. Das Finanzinstitut stärkt mit dem Zukauf einer Privatbank sein Geschäft in Österreich.

Deutlich legten Metall Zug (METN 3350 0.45%) zu. Das Unternehmen baut mit der Akquisition der Haag-Streit Holding ein viertes Standbein auf.

Asien kaum verändert

Die asiatischen Börsen zeigten keine grösseren Ausschläge. Der Nikkei handelte leicht im Plus (+0,1%). Der breitere Topix legte 0,3% zu. Während der Hang Seng in Hongkong mit 0,4% leicht im Plus schloss, stagnierte der Shanghai Composite.

Starker Euro

Der Euro hielt sich auf hohem Niveau über den wichtigen Marken sowohl zum Dollar als auch zum Franken. So notierte die Gemeinschaftswährung bei Börsenschluss in Europa über 1.17. Fr. bei 1.1726 Fr. Zum Greenback handelte sie stabil bei 1.1842 $. Die US-amerikanische Valuta zeigte sich gegenüber dem Franken indes etwas stärker. Der Kurs um 17.30 Uhr lag bei 0.9902 Fr.

Gold und Öl fester

Erdöl der Marke Brent avancierte leicht. Das Barrel (159 Liter) notierte bei genau 65 $. Gold (Gold 1199.06 -0.03%) gewann ebenfalls. Die Unze des Edelmetalls lag bei Börsenschluss in Europa bei 1273 $.

Leser-Kommentare