Der Swiss Market Index markiert ein neues Zwischentief, was die Schwäche der Vorwochen untermauert. Auch die Kursziele sinken weiter.

Der aktuelle Schwächeanfall des SMI stoppt auch nicht mehr an den jüngsten Wendepunkten auf der Unterseite bei 11’800 / 11’850 Punkten. Damit liefert der Markt ein frisches negatives Vorzeichen, das auf eine weitere Abwärtsbewegung an die fallende Untergrenze des kurzfristigen statistischen Schwankungsbandes (rot) bei aktuell rund 11’700 Punkten hindeutet. Zwischenerholungen dürften derzeit kaum mehr über die erste Umsatzhäufung bei 12’000 / 12’050 hinaus kommen (Punkt A).

Leser-Kommentare