Markttechnik / A. Büchler 08:30 - 21.04.2017

SMI: Erste Widerstände erreicht

Andreas Büchler
Der Swiss Market Index erholte sich vom jüngsten Einbruch zurück bis an die ersten schwachen markttechnischen Barrieren – ohne sie aber überwinden zu können.
Konsolidierung
Die Bilanzen und die Erfolgsrechnungen der Tochtergesellschaften werden in einer gemeinsamen Konzernrechnung nach einheitlichen Kriterien (IFRS , Swiss Gaap Fer , US-Gaap ) zusammengefasst.
SMI
Wird nach dem Streubesitz der zwanzig bedeutendsten kotierten Schweizer Unternehmen berechnet. Der SMI ist nicht dividendenkorrigiert, ist also ein Preisindex .
Widerstand
Instrument der technischen Analyse . Kurs, der aus charttechnischen Überlegungen schwer zu überschreiten ist.

Nach der erneuten steilen Abwärtskorrektur zur Monatsmitte kam es nun zu einer kleinen Gegenbewegung zurück nach oben. Sie darf jedoch vorläufig nicht mit einer dauerhaften Bodenbildung verwechselt werden.

Erst wenn die Käufe anhalten bis mindestens über den Monatsdurchschnitt bei aktuell 8615 (blaue Kurve), dreht der kurzfristige Trend wieder von «abwärts» zu «seitwärts». Doch schon vorher, bei 8580/8600/8610, sind bei genauem Hinsehen einige Wendepunkte im fein aufgelösten 5-Minuten-Intradaychart der Vortage zu sehen (rot). Hier stoppte gestern auch der erste Erholungsversuch.

zoom

Auch bei einer deutlicheren Stabilisierung bleibt dann das Areal um 8700 problematisch: Erst wenn der dort erkennbare massive Verkaufsdruck abflaut, kann sich der Aufwärtstrend am übergeordneten Zeithorizont fortsetzen. Zunächst ist aus der mittelfristigen Perspektive der Vormonate jedoch vor allem das Areal um 8475 wichtig, das die erste stärkere Kaufzone darstellen könnte.

zoom

Mit massiver Nachfrage ist dann spätestens am ehemaligen 2016er-Widerstand um 8200/8330 zu rechnen, der mit dem 200-Tage-Durchschnittskurs zusammenfällt (violett) und eine starke Unterstützung bildet.

Aus dem Blickwinkel des länger zurückreichenden Tagescharts wird auch klar, dass sich der SMI (SMI 8775.24 0.73%) ungeachtet der kurzfristigen Konsolidierung nach wie vor in einem positiven Trend befindet, der langfristig zu einem Anstieg in Richtung 9080 und 9500/9550 führen sollte.

Trading-Idee Symbol Produkt Strike Ratio Barriere Hebel GZDBBP KO-Call 8103.55 500:1 8103.55 17,31 FWRBBP KO-Put 8929.98 500:1 8929.98 25,91 FIQBBP Mini-Long 7726.75 500:1 7930.00 9,85 SMIOT Mini-Short 9167.24 500:1 8980.00 15,11
SMI-Mini-Futures und SMI-KO-Warrants von BNP Paribas finden Sie hier.

Zum MarkttechnikerAndreas Büchler entwickelt seit fast 20 Jahren vollautomatische Handelsstrategien für Aktien unter www.iquant.ch und ist Gründer und Partner der Qarat AG, eines Softwarehauses für quantitative Analyse und Algorithmic Trading.

Er ist Herausgeber des grössten deutschen Börsenstatistikmagazins «Index-Radar». Die Ergebnisse seiner Forschungsarbeiten erschienen unter anderem bei Börse Online, der «Financial Times Deutschland» und n-tv.

Die Meinung des Autors muss nicht mit derjenigen der Redaktion übereinstimmen.