Die politische Weichenstellung in den USA hat der SMI (SMI 8551.02 -2.17%) am Mittwoch gut überstanden. Mit der starken Entwicklung an den amerikanischen Börsen nimmt die Risikobereitschaft der Anleger wieder zu. Begünstigt wird eine Erholung auch durch die meist positive Saisonalität zum Jahresende.

Seit dem Monatswechsel ist dicht unter der nun wieder erreichten Marke um 9100 eine erhöhte Abgabebereitschaft messbar. Sollte die Hürde heute fallen, wäre auf Sicht der nächsten Tage der Weg frei bis an die nächste Schlüsselmarke um 9200 (grün).

Hingegen sinkt die Wahrscheinlichkeit für einen Rücklauf an die Region um 8830/8900 (rot). Ganz allmählich zeigt auch die 21-Tage-Linie (blau) wieder leicht nach oben und untermauert somit das kurzfristig konstruktive Bild.

Etwas auf die Stimmung drückt derzeit nur die unverändert überhitzte Lage im mittelfristigen Bereich. So steht der SMI mit 2,5% immer noch recht weit über dem Monatsdurchschnitt (blauer Indikator unter dem Tageschart). Nur in Ausnahmefällen wie im Juli dieses Jahres setzte sich der Markt deutlicher vom Mittelwert nach oben ab.

Leser-Kommentare