Märkte / Aktien

SMI geht auf über 9300 Punkten ins Wochenende

Kräftige Kursgewinne der Bankaktien schieben den Schweizer Leitindex an. Roche schwächeln erneut.

Ein deutliches Plus an diesem Tag und ein kleines Plus auf Wochensicht: Das ist die Bilanz der ersten vollen Handelswoche im Dezember. Die Schweizer Börse ist fester in den Handel gestartet. Der Swiss Market Index SMI (SMI 9021.61 0.84%) stieg bei Markteröffnung 0,3%. Damit arbeitete sich der Leitindex wieder über die Marke von 9300 Punkten. Im Handelsverlauf kletterte der SMI gemächlich weiter.

Starke Jobdaten schoben die Börsen an Wallstreet an. Der Dow Jones (Dow Jones 26492.21 -0.26%) Index der Standardwerte stieg bei Börsenschluss in Europa 0,3%. Der breiter gefasste S&P 500 (SP500 2915.56 -0.13%) legte 0,4% zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 0,8%.

Roche am Ende des Tableaus

Ausser Roche (ROG 236.15 1.35%) avancierten bei Eröffnung alle zwanzig Werte im Blue-Chip-Index. Auch im weiteren Handelsverlauf lagen die Genussscheine des Pharmakonzerns klar hinten und schlossen demzufolge mit Abgaben. Novartis (NOVN 83.18 1.69%) avancierten hingegen.

Besonders deutlich legten Credit Suisse (CSGN 15.18 0.1%) und UBS (UBSG 15.93 0.73%) zu. Auch Julius Bär (BAER 50.82 0.2%) stiegen. Zudem gewannen Lonza (LONN 327 5.08%) und ABB (ABBN 23.11 -0.34%) klar.

Mit Nestlé (NESN 79.92 0.2%) gaben die Aktien eines weiteren Schwergewichts leicht ab. Auch Sika (SIKA 142.1 -0.14%) gingen mit Verlusten aus dem Handel.

AMS zogen massiv an

Auch die Mid-Cap-Werte legten in der grossen Mehrheit zu. Der SMIM (SMIM 2632.388 0.41%) schloss sogar mit grösseren Gewinnen als der Leitindex SMI.

AMS (AMS 62.42 0.16%) schossen nach oben. Auch Temenos (TEMN 161.2 0.94%) hoben sich vom ohnehin schon positiven Gesamtmarkt ab. Barry Callebaut (BARN 1864 0.59%) markierten ein neues Allzeithoch.

Zudem gewannen Burckhardt Compressions deutlich.

Clariant (CLN 25.92 -0.31%) reagierten positiv. Vontobel (VONN 71.15 -0.21%) war noch optimistischer beim Spezialchemiekonzern geworden. Das neue Kursziel lautet 32 Fr. (zuvor 28 Fr.).

Die Papiere des Telecomunternehmens Sunrise (SRCG 90 0.84%) gaben ab. Auch Galenica (GALE 56.75 0.62%) büssten ein.

Asien im Plus

In Asien stiegen die Aktienmärkte. In Japan avancierte der Nikkei 225 (Nikkei 225 23940.26 0.29%) um 1,4% und der breiter diversifizierte Topix 1%. Der Hongkonger Hang Seng kletterte 1,2% nach oben, und auf dem chinesischen Festland stieg der CSI 300 um 0,8%. Der südkoreanische Kospi legte gar 2% zu.

Euro um 1.17 Fr.

Die europäische Einheitswährung pendelt um 1.17 Fr. Der Kurs bei Börsenschluss in Zürich lag bei 1.1681 Fr. Zum Greenback verharrte der Euro unter 1.18 $ bei 1.1757 $/€. Der Dollar gab zum Franken nach und wurde zu 0.9938 Fr. gehandelt.

Öl klar höher

Der Ölpreis notierte 1,7% höher. Das Barrel (159 Liter) der Sorte Brent kostete um 17:30 Uhr MESZ gut 63 $. Der Goldpreis handelte indes etwas fester. Die Unze des Edelmetalls lag bei 1248 $.

Leser-Kommentare