Der Swiss Market Index hat schon in der Mitte seiner aktuellen Handelsspanne wieder einen kleinen Boden ausgebildet. Das stellt ein leicht positives Signal dar.

Der SMI wird bereits um 9950 wieder gekauft, hier verläuft die Mittellinie der von rund 9600 bis 10’300 reichenden Tradingrange der Vorwochen. Ein Test der oberen Grenze dieser Bandbreite bleibt damit zunächst das leicht wahrscheinlichere Szenario. Doch das dort nach wie vor vorhandene Verkaufspotenzial sollte nicht unterschätzt werden.

Auch Marktteilnehmer mit einem eher mittelfristigen Anlagehorizont dürften sich zwischen 10’300 und 10’550 wieder verstärkt aus dem Index verabschieden. Dort ist der SMI gemessen an den Schwankungen der Vorjahre auch wieder als leicht überhitzt einzustufen (dunkelblaue Bänder im Kursverlauf). Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.