Der Swiss Market Index zeigte zuletzt ein kleineres Verkaufssignal, hält sich aber dafür vergleichsweise gut.

Die im Vormonat ausgebildete Inselumkehr (rot) läutete wie erwartet eine Abwärtsbewegung ein, bisher jedoch bewegen sich die Verkäufe nur in einem überschaubaren Rahmen. Wenn der SMI aber nicht bald wieder Käufer oberhalb der technischen Barriere von 10’300 / 10’350 findet, drohen weitere Verluste. Insbesondere ein Einbruch unter 9950 wäre ein neues Schwächezeichen.

Das Satellitenbild bleibt jedoch unverändert: Hier ist eine Tradingrange mit Untergrenze bei 9300 / 9600 und Obergrenze um 10’550 das mit Abstand wahrscheinlichste Szenario für den Sommer. Solange der Markt zudem über seinem langfristigen Durchschnitt (violett) im Bereich der 10’000er-Marke verläuft, ist er auf dieser Zeitebene sogar leicht positiv zu beurteilen.

Weitere Informationen finden Sie hier. »

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare