Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Die Verkaufsbereitschaft war bislang niedrig, doch nun, da der Markt nach oben blockiert zu sein scheint, wird es gefährlicher.

Der Swiss Market Index scheiterte in der ersten Wochenhälfte erneut an der nun schon seit zwei Wochen etablierten Barriere um 9350/9365. Langsam wird die Käuferzurückhaltung dort auffällig und damit auch zu einer Bedrohung für den kurzfristigen Trend.

Solange der Index sich zumindest oberhalb von 9200/9250 hält, ist er als stabil einzuschätzen – ein Test dieser Zone ist fast sicher. Dort bilden einige ältere Wendepunkte sowie der Monatsdurchschnitt (blaue Kurve) die erste potenzielle Bodenbildungschance bei einer schwachen Marktphase. Fällt er darunter, ist erst um 9050 wieder mit einer Stabilisierung zu rechnen.

Im weiter zurückreichenden Tageschart wird der Aufwärtstrend (grün) als Ursache des aktuell verlangsamten Anstiegs erkennbar: Er bildet um 9385 eine – kontinuierlich weiter steigende – Barriere, die vorläufig ein weiteres Vorankommen bis an die Rekordhochs um 9500/9550 verhindert. Solange der Markt nicht deutlich unter 8900 korrigiert, bleibt aus dieser Perspektive die positive Tendenz jedoch intakt.