Märkte / Aktien

Schweizer Börse schliesst im Minus

Nach negativen Vorgaben aus den USA handelte der SMI zum Wochenschluss mit Abschlägen.

(AWP/Reuters/VA) Der Schweizer Aktienmarkt handelte am Freitag mit negativen Vorzeichen. Der Leitindex SMI (SMI 11219.78 -0.38%) und der breite SPI (SXGE 13526.8 -0.25%) schliessen mit Verlusten.

Zu den grössten Verlierern zählen Julius Bär (BAER 48.5 -1.48%), LafargeHolcim (LHN 49.36 0.22%), Credit Suisse (CSGN 13.645 0.59%), UBS (UBSG 13.195 2.21%) und ABB (ABBN 24.12 0.25%). Gewinne verzeichneten Sika (SIKA 188.75 1.21%), Roche (ROG 347.15 -1.14%), Geberit (GEBN 539.6 0.71%) und Givaudan (GIVN 3393 -0.06%).

Im breiten Markt notierten unter anderem die Aktien von Ems-Chemie (EMSN 638 0.24%), die Umsatzzahlen für neun Monate publiziert hat, ebenfalls im Minus.

Nach Abstufungen von Analysten handelten auch Clariant (CLN 23.45 0.17%) und Helvetia (HELN 146.5 -1.15%) in den roten Zahlen.

In den USA handeln die wichtigsten Indizes nach Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten uneinheitlich. Der Dow Jones (Dow Jones 29357.53 0.03%) Industrial verliert, der marktbreite S&P 500 (SP500 3387.67 0.04%) avanciert.

Der Euro kostet 1.14 Fr., der Dollar 0.99 Fr.

Ein Fass Rohöl der Sorte Brent (Brent 59.68 0.88%) wird zu 84.46 $ gehandelt.

Die Feinunze Gold (Gold 1621.38 0.6%) liegt bei 1199.04 $.