Der Swiss Market Index befindet sich in einer markttechnisch guten Ausgangslage, hat aber zuletzt zu viel gewonnen, um schnell weiter zu steigen.

Bisher deutet nur wenig darauf hin, dass die aktuelle Konsolidierung des SMI auf hohem Niveau in eine stärkere Korrektur umzuschlagen droht. Regelmässige Tests der nächstgelegenen Bodenbildungszonen um 10’350/10’450 dürfen allerdings erwartet werden, selbst eine Ausweitung der momentanen Handelsspanne nach unten bis zurück an die 10’000er-Marke ist eine realistische Option.

Der Startschuss für den nächsten Aufwärtsimpuls dürfte erst abgefeuert werden, wenn der Index auch dauerhaft oberhalb von 10’600/10’650 gekauft wird – idealerweise nicht nur intraday, sondern auch bis zum Handelsschluss eines Tages. Aktuell fehlt diese Bereitschaft am Markt noch. Allerdings zeigte sich zuletzt, dass nach schnellen Erholungen des SMI von Ausverkaufs-Tiefpunkten (orange) in der Regel eine weitere Aufwärtswelle folgte.

Wer sich für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung in Position bringen will, greift beispielsweise zum Valor 53181067. Das Papier verstärkt einen Anstieg des SMI um den Faktor acht.

Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare