Der Swiss Market Index ist aus der Aufwärtsbewegung der Vortage in einen kurzfristigen Abwärtstrend gekippt (blau). Dabei wurden erste schwache Haltezonen unterschritten (rot punktiert), eine weitere – etwas stärker ausgeprägte – Unterstützung folgt allerdings schon um 9445/9465.

Zwischen 9420 und 9480 verläuft zudem auch der Prognosekorridor (graue Fläche), der 99% aller Kursschwankungen des SMI (SMI 8833.18 0.01%) abbildet. Auch die auf gleicher Höhe liegende Aufwärtstrendlinie (grün) sowie der Monatsdurchschnitt (blaue Kurve) bieten Marktteilnehmern zahlreiche Orientierungspunkte für einen Wiedereinstieg auf der Long-Seite. Erst wenn es hier nicht genug Käufe für eine Bodenbildung gibt, würden sich die Aussichten einzutrüben beginnen. Bis dahin bleibt der Index weiterhin positiv zu bewerten, Spekulationen auf steigende Kurse (beispielsweise mit Calls, siehe Tabelle unten) sind zu bevorzugen – die laufende Korrektur ermöglicht einen vergünstigen Einstiegspreis.

Leser-Kommentare