Der Swiss Market Index kann sich zumindest vorläufig am bereits etablierten Gleichgewichtspreis oberhalb von 11’900 Punkten fangen. Das weckt Hoffnungen.

Der SMI pausiert seine kurzfristige Abwärtsbewegung an der markanten Wendezone bei 11’900 bis 12’075 Zählern. Doch um eine anhaltende Stabilisierung auszurufen ist es noch zu früh. Kleinere Erholungsziele bei 12’200 bis 12’300 sind realistisch, dort verlaufen aktuell der Monatsdurchschnittspreis (blau), das obere Schwankungsband dieser Zeitebene (grau) und diverse Orientierungslinien (rot/schwarz).

Ein kleines positives Signal wäre die Rückeroberung der Umsatzspitzen bei 12’100 / 12’150 Punkten, die aktuell die ersten technischen Barrieren darstellen. Dahingegen wäre ein Rückfall unter die 11’900er-Marke ein Warnzeichen, das eine fortgesetzte Konsolidierung bis an den Langfrist-Durchschnitt (violett) um 11’350 anzeigen würde.

Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare