Der SMI (SMI 9059.04 0.7%) bewegt sich nach wie vor an der Nordgrenze seiner kurz- und langfristigen Aufwärtstrendkanäle. Sie limitieren den Bewegungsspielraum auf momentan rund 11’200 Punkte nach oben, während nach unten jedoch zugleich mindestens Luft bis an die 10’800er-Marke besteht. Das Chance-Risiko-Verhältnis ist somit nur wenig ansprechend für neue Positionen, selbst wenn schon um 10’950 am Monatsdurchschnittspreis (blaue Kurve)  wieder erstmals mit einem kleinen Nachfrageschub gerechnet werden kann.

Ein weiteres Szenario ist zwar die Ausbildung neuer, steiler steigender Kurskanäle, doch dagegen spricht, dass der Index auch bereits die nördlichen Extrembereiche seiner statistischen Schwankungskorridore auf den jeweiligen Zeitebenen erreicht hat (graue und braune Flächen). Mehr als ein kurzes Aufbäumen des Marktes über diese Limits hinaus ist sehr unwahrscheinlich.

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare