Der Swiss Market Index könnte die Serie fallender Zwischentiefs zwar durchbrechen, ist aber noch weit von einer Bodenbildung entfernt.

Der neue Handelsmonat beginnt zwar schwach, immerhin stabilisiert sich der SMI aber noch vor den Apriltiefs, die knapp über der 11’800er-Marke das nächste Orientierungsziel für den Index darstellen. Dort verläuft aktuell auch die Untergrenze des kurzfristigen Schwankungsbandes (rot), das – aus vergangenen Bewegungen abgeleitet – einen zuverlässigen Richtungsindikator darstellt.

Erholungen an die ersten stärker gehandelten Wendezonen bei 12’150 / 12’200 sowie insbesondere bei 12’300 / 12’350 sind aber angesichts des technisch weiterhin schwachen Marktumfelds eher als kurzfristige Verkaufschancen zu sehen.

Leser-Kommentare